Whisky Stube's Abfüllungen

Stuben-fass

Die Whisky Stube beschäftigt sich auch mit eigenen Abfüllungen. So wie die „Independent Bottler“ in Schottland. Wir besorgen uns eigene Fässer in die wir bereits vor gereifte Whisky einfüllen um dann ein eigenes Ergebnis zu erzielen. Oder wir füllen in eigenen Fässern aus den Destillen den Spirit („Whisky-Rohdestillat“) ab und warten die Jahre der Reifung ab. Lagern gegebenen Falls den Whisky in ein anderes Fass. Wir erhalten auf jeden Fall ein anderes Ergebnis als der Original Abfüller. Auf den Flaschen wird auch der Distiller genannt. Denn auch dieser hat einen Einfluss auch den Whisky.

Aber es wird auch eigene Destillate geben, vorausgesetzt ist, das ich auch an anderen Anlagen Destillieren kann.

In dem Fass (Bild) lagert ein Malz Destillat das über Buchenrauch gedarrt wurde. Es wurde sehr langsam Destilliert, so dass sehr viel vom Geschmack des Malzes und des Darrrauch mitgenommen wurde. Dieses nicht ganz übliche Fass besteht aus Akazien Holz und wird dem Whisky bestimmt einen ganz besonderen Geschmack mit geben. Zudem ist noch angedacht das Destillat, wahrscheinlich ist es dann schon Whisky, noch in einem gebrauchten Sherry Fass um zu lagern.

Einige Leute sind schon gespannt auf das Ergebnis und haben sich schon angemeldet. Händleranfrage zu unseren eingenen Abfüllungen sind erwünscht.

Im übrigen, bin ich daran interessiert, wer mir seine Brennerei für weitere Malz-Destillate zu Verfügung stellt. Genauere Info gebe ich Ihnen gerne per Mail oder Telefon.


 



 

Brennen Hochzeit
 



Am 3. Juni wurde bei der Destillerie Berghof Rabel einen 5 1/3 Jährigen Whisky in ein umgebautes Jamaika-Rum Fäss ungefüllt. Hier wurden in der Zusammen Arbeit mit Thoams Rabel und der Küferei Wilhem Eder eine Idee des Herr Ralf Brzeske umgesetzt. Die Auswahl des Fasses wird, so die Meinung der Drei, ein Hervorragendes und Interessantes Ergebnis abliefern. Es wird aller Voraussicht nach im Winter eine Abfüllung geben. Der Whisky ist dann ziemlich genau 6 Jahre alt. Der hier verwendete Albdinkel Whisky ist an sich schon eine Besonderheit, die durch das Finishing im Rum-Fass noch einmal hervor gehoben wird.

Herr Brzeske hat sich dazu entschlossen die Erfahrungen die er in Schottland gelernt hat hier für Deutsche Whisky‘s um zu setzen. Der reine Handel mit Deutschem Whisky wird zwar noch fortgesetzt aber Reduziert. Auch die Sonderabfüllungen sollen erhalten bleiben, da diese eigentlich schon Bestandteil eines Unabhängigen Abfüller sind.

Die Anzahl der Flaschen für den Verkauf stehen noch nicht fest.